Rocca Rubia

Die Cantina di Santadi ist eine im Jahr 1960 gegründete Winzergenossenschaft im Südwesten Sardiniens, aber erst Mitte der 70er Jahre erreichten die Weine ein Niveau, das ihnen internationale Beachtung einbringt. Von Beginn an arbeiten die ca. 290 Weinbauern gezielt mit sardischen autochthonen Rebsorten.

Der Rocca Rubia besteht zu 100 % aus der Carignano-Traube, also keiner typisch sardischen Traube, und wird in Weinbergen mit sandigen und lehmigen Böden entlang der Küste der Provinz Cagliari – Region Sulcis  angebaut. Zur Weinbereitung gibt die Webseite der Kellerei folgende Auskünfte:

wagner_news_beitragsbild_dez16_vino_03

“Die Trauben werden abgebeert und gekeltert, der Most gärt etwa 12 bis 14 Monate in Edelstahlfässern bei einer kontrollierten Temperatur von 25 bis 28 °C. Während dieser Phase wird der Most häufig wieder aufgegossen, wodurch der Most die edle Gerbsäuren entwickelt, für die die buschförmig gezogene Carignanotraube so berühmt ist. Nach der malolaktischen Gärung wird der Wein in kleine, französische Eichfässer in erster oder zweiter Belegung umgefüllt, in denen er über 10 bis 12 Monate ausreift; in dieser Zeit erfolgt die biochemische, chemisch-physikalische und organoleptische Entwicklung des Weins. Danach ermöglicht die rasche Flaschenabfüllung eine frühzeitige Entwicklung des Bouquets.”

Das bedeutet: der Wein schmeckt auch jung schon spitze im großen Glas bei ca. 18 °C Trinktemperatur, hat eine tief rubinrote Farbe und erinnert an Beeren, Vanille und  Lakritze.  

Jetzt im Winter ist der Rocca Rubia ein perfekter Begleiter zu Hirschgulasch und Rehrücken, zum Wildschweinbraten und zum Spanferkel. Vegetarier trinken ihn zum reifen Pecorino und zu einem kräftigen Ratatouille mit  einer cremigen Polenta. Veganer kauen eine dunkelrote Urkarotte dazu.

wagner_news_beitragsbild_dez16_vino_02

 

Wir verwenden Cookies, um die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website an unsere Partner für Analysen weiter. Details ansehen Okay